Inhalt
Das Projekt läuft von Januar 2019 bis Dezember 2021.
Um die Herausforderungen des Projekts greifbar und bearbeitbar zu machen, folgt das Projekt der Struktur folgender Arbeitspakete.
Gesamtkonzept
Gesamtkonzeption der innerhalb des Vorhabens angestrebten Arbeiten.

Lead: KIT
Modell-Repräsentation und Tooling
Entwicklung von Beschreibungsmodellen unterschiedlicher Granularität und unterschiedlicher Adressaten.

Lead: BIBA
Network Builder Service
Erarbeitung einer automatisierten Kapazitätssteuerung der Produktionsressourcen.

Lead: FZI
Network Integrator Service
Adaptergestützte Einbindung von Zulieferern.

Lead: FZI
Assembly Assistant
Entwicklung des Augmented Reality (AR) - basierten Assistenzsystems.

Lead: KIT
Integrierte Plattform
Entwicklung und Bereitstellung einer integrierten Plattform.

Lead: Trumpf
Geschäftsmodelle und Datensouveränität
Entwicklung eines Geschäftsmodells für eine dynamische Produktionsplattform.

Lead: KIT
Iterative Pilotierung
Planung, Durchführung und Evaluation der Pilotierung.

Lead: Bosch
Ergebnisverbreitung und Übertragung
Fortbestand und eine breitere Nutzung der Projektergebnisse.

Lead: Bosch